VorabInfo vom 26. September 2022


"Együtt az Állatokért" Állatvédő Közhasznú Egyesület - Debrecen

An unserem dritten Tag ging es frohen Mutes bei Starkregen los ins Futterparadies. Erstmal haben wir Activity's Sensitiv Futter eingekauft. Der gute Junge verträgt leider nur dieses Futter und jetzt ist er, dank seiner Paten, erstmal versorgt.

Aktuell ist die Futterkammer auch gut gefüllt - Gott sei Dank! Die Futterversorgung bereitet uns daher aktuell glücklicherweise kein Kopfzerbrechen 🙏🙏

Kaum zu glauben, aber just in dem Moment als wir im Tierheim ankamen, ließ der Regen plötzlich nach und es blieb den Rest des Tages trocken. Damit hatte wirklich niemand gerechnet.
Aber man muss auch mal Glück haben. Denn so konnten wir doch noch mit einigen Fellnasen in den Auslauf und spazieren gehen. So viele Hunde warten auf ihr persönliches Happy End 😐 - so dass es ganz schön sportlich ist Allen bis Ende der Woche gerecht zu werden. Aber möglicherweise haben wir hier auch schon eine Idee 😉

Heute geht es bei bester Laune und voller Motivation weiter....wir halten euch auf dem Laufenden!

VorabInfo vom 25. September 2022


"Együtt az Állatokért" Állatvédő Közhasznú Egyesület - Debrecen

Heute waren wir im Tierheim in Debrecen und es fühlt sich immer wie „nach Hause kommen" an.
Als wäre man nie weg gewesen.
 
Natürlich kamen wir auch heute nicht mit leeren Händen und haben für Kotangens fleißig eingekauft. Möglich gemacht haben das ihre lieben Paten Frank & Karin G.
Es ist eine Menge zusammen gekommen und die Freude war groß.
 
Anschließend haben wir unsere Freunde bei einem besonderen Event unterstützt. Heute konnten sich Hundehalter mit ihren Lieblingen oder Fellnasen aus dem Tierheim von einem Profi-Fotografen gegen eine Spende fotografieren lassen. Wir finden, das ist eine ganz tolle Idee, um an Spenden fürs Tierheim zu kommen und sind froh, dass diese Aktion heute so gut angekommen ist. Es hat riesigen Spaß gemacht und wir haben viele alte Bekannte wieder getroffen.
 
Morgen gehts weiter …

VorabInfo vom 24. September 2022


En-Dog Állatmentö és Környezetvédö Egyesület

An unserem ersten Tag der Ungarn Tour haben wir gestern eine befreundete Tierschützerin, Monika Adam, in Jaszkiser besucht und haben uns ihr neu geplantes Projekt angesehen.

Wir sind begeistert, haben tolle Hunde kennengelernt und hatten einen schönen Tag bei bestem Wetter. Es gibt natürlich noch viel zu tun, aber für die Hunde lohnt sich das allemal.
So viele tolle Fellnasen suchen noch ihr Zuhause und genau das treibt uns an, jeden Tag dort bestmöglich zu unterstützen. Unser Ziel ist eine bessere Zukunft für die Hunde!
Mal gucken was wir am zweiten Tag unserer Reise erleben werden!
 
Fortsetzung folgt bestimmt 😉

Tour-Bilder anzeigen

Ungarntour Debrecen Oktober 2021

Samstag, 2. Oktober bis Samstag 9. Oktober 2021
Team: Sandra Albrecht & Wilma Haake 

Nach quälend langen zwei Jahren besuchten wir wieder unser Partnertierheim "Együtt az Állatokért" Állatvédő Közhasznú Egyesület - Debrecen (Ungarn) und unterstützten unsere Freunde vor Ort.
 
Der erste Tag hat uns mit Eindrücken erschlagen. Es sind einfach viele Hunde und Katzen, wenig Platz und viel zu wenig Futter; Boxen und Decken. Und ausgerechnet jetzt, wo der Winter vor der Tür steht!!!!
Das Tierheim ist viel zu voll. So voll, dass auch drei Welpen in einer Gitterbox ohne Außenreize leben müssen.
Einige Hunde sind nicht verträglich und leben allein im Zwinger – gefühlt werden das immer mehr. Zwei Hunde, die nur Royal Canin hyperallergenes Futter vertragen, müssen auch versorgt sein.
 
Für die drei Welpenkinder haben wir direkt einen Zwinger bestellt, der bereits geliefert ist.; für die futtersensiblen Hunde haben wir eine Patenschaft gefunden, die die monatlichen Kosten übernimmt– Danke Melanie Grzeskowiak.
Zwei Sorgen, von einem großen Berg konnten wir schnell lösen.
Ein weiteres großes Problem ist, dass es einfach an Hilfe fehlt. So werden alle Tiere und administrativen Arbeiten von gerade mal drei bis vier Personen gestemmt. Den Kollegen vor Ort gebührt höchsten Respekt!!!!!
 
Wir haben Futter gekauft, um die ersten Löcher zu stopfen und haben eine mega Unterstützung von tollen Adoptanten, Followern, anderen Organisationen und Daniela Ley-Lehmkühler mit ihrer Hundegruppe Hundeliebe auf 4 Pfoten erfahren.
So konnte Dani organisieren, dass sofort fünf Paletten Futter per Spedition ins Tierheim geschickt wurden. Vielen lieben Dank an die Tiertafel Gelsenkirchen.
 
Es wurde viel Futter und Geld gespendet, so dass wir in Kürze weitere sechs Paletten Spenden schicken können.
Natürlich kamen die Patenhunde Rimini und Kotangens auch nicht zu kurz und wurden verwöhnt.
Wir besuchten unsere Pflegestellen und liebe Freunde in Ungarn – natürlich auch nicht mit leeren Händen.
Mit den unsicheren Neuzugängen Paris und Sandy haben wir täglich gearbeitet und sie haben innerhalb der kurzen Zeit schon gute Fortschritte gemacht. Es fehlte einfach an der Zeit.
 
Inzwischen ist auch ein neues, großes Heim für die FIP/FIV-positiven Samtpfoten angekommen und aufgestellt worden.
Es wird jetzt noch ausgebaut und bekommt einen sicheren Auslauf. Dann können die Katzen einziehen und ihre inzwischen zu eng gewordene bisherige Unterkunft hinter sich lassen.
 
Den vorletzten Abend haben wir, nach dem Tierheim, mit unseren Freunden Petra, Dori und Vicky verbracht und haben uns die schöne Stadt Debrecen angeschaut.
Es war sehr sehr schön !!!!!
 
Viel zu schnell ging eine Woche zu Ende. Die Zeit ist gerast. Wir nehmen viele neue Eindrücke , Erinnerungen und natürlich auch Arbeit mit.
Wir haben fantastische Hunde kennen gelernt, die vor Lebensfreude sprühen und aber auch Einige, die sich aufgeben
Wir haben unser Bestes gegeben, unsere Kollegen zu unterstützen und den Hunden in dieser Woche Freude zu bereiten und ihnen das Leben zu versüßen.
 
Zurück in Deutschland hoffen wir, dass ganz viele Mäusekinder noch vor dem herannahenden Winter ein warmes Körbchen finden.
Also bitte die Fellnasen kräftig liken, teilen und schaut in Eure Herzen (und ins Wohnzimmer 😉), ob da nicht doch noch Plätzchen frei ist…gerne auch als Pflegestelle
 
Sandra Albrecht & Wilma Haake
Tour-Bilder anzeigen

Ungarntour Debrecen September 2019

Mittwoch, 4. September bis Sonntag 8. September 2019
Fahrer: Wilma Haake & Frank Becker 

Vollgepackt mit vielen tollen Spenden erreichten wir am frühen Morgen des 6. September 2019 das Tierheim. Wurden gleichzeitig mit unserer Ankunft im Juli 2019 Kadarka & Rachel im Tierheim abgegeben, so wurde sie jetzt just in dem Moment wo wir ankammen von ihrem neuen Herrchen abgeholt. Wir freuen uns sehr, dass die zwei Hündinnen gemeinsam ein Zuhause gefunden haben.

Nachdem wir uns einen Überblick verschafft hatten, wurde das Auto ausgeladen. Dringend benötigtes Nassfutter wurde sofort verfüttert und auch einige Tücher wurden sofort gebraucht. Obwohl es immer noch um die 28 Grad in Ungarn war, warf der Herbst und auch der Winter schon seine Schatten voraus. Nachts wurde es schon recht frisch und so kamen die warmen Decken genau richtig an. 

Junghund Timba hat sich zu einem richtigen Traumburschen gamausert und ist witzig, verschmust, schlacksig und ein Lausbub. Der kleine blinde Pitagoras mag nicht mehr in seinem Auslauf bleiben. Zu groß ist der Stress im Tierheim für ihn. Er ist mehrfach ausgebüchst und in seine Box im Haus gelaufen. Eigentlich hat er dort nur die Nächte verbracht. Wir haben dem kleinen Mann jetzt - Dank seiner Paten - einen geräumigeren Zimmerkennel bestellt um es ihm so angenehm wie möglich zu machen. Das ersetzt natürlich kein liebevolles Zuhause und wir werden unermüdlich für Pitagoras weitersuchen. 

Da die Tage immer kürzer werden, haben wir - respektive Frank :-) - weitere Lampen installiert um das Tierheim auszuleuchten. Weitere Aktionen sind schon in der Planung, um die Arbeit der Kollegen im Tierheim nachhaltig zu erleichtern und zu optimieren.  

Die Zeit verflog wieder wie im Fluge. Samstag haben wir uns dann mit Esmeralda und Danone auf den Rückweg nach Deutschland gemacht. Insbesondere Esmelada musste lange auf ihr großes Glück warten.

Die nächste Tour ist für Mitte November 2019 geplant und wir hoffen für viele Fellnasen bis dahin ein schönes Zuhause gefunden zu haben.